Das It-Piece der Saison: Das Korsett ist back!

Das It-Piece der Saison: Das Korsett ist back!

 

Auf Laufstegen, bei Instagram und bei zahlreichen Mode-Influencern ist es jetzt nicht mehr wegzudenken – das Korsett. Doch warum feiert es gerade jetzt wieder ein wahres Revival? Ganz einfach, das Korsett ist absolut unschlagbar darin, die weibliche Silhouette zu formen und bestmöglich in Szene zu setzen. Zahlreiche Designer wie Dior haben sich für ihre aktuellen Kollektionen von der viktorianischen Ära inspirieren lassen und das gute, alte Korsett wieder zum Leben erweckt. Und nach dem großen Erfolg der Netflix Serie “Bridgerton” werden Korsetts endgültig wieder von Fashionistas auf der ganzen Welt gehypt.

Und wie werden Korsetts, die ihren Ursprung im 15. Jahrhundert haben, heutzutage gestylt? Nicht nur unter der Kleidung, für die verführerischen Stunden zu zweit, sondern auch ganz selbstbewusst über Kleidern, Hemden oder Pullovern. Und ganz ehrlich, viele Korsetts sind auch einfach viel zu schade, als dass man sie unter der Kleidung verstecken sollte...

Und wie wird das Korsett richtig angezogen? Natürlich sollte das Korsett ideal sitzen, nicht zwicken oder drücken und die weibliche Figur bestmöglich in Szene setzen. Die richtige Art und Weise der Schnürung ist dabei wichtig. Hier ein paar Tipps:

  1. Von oben nach unten
    Ein Korsett sollte immer von oben nach unten geschnürt werden. Die eingefädelten Bänder werden dabei von oben immer kreuzweise nach unten weiter geschnürt bis hin zu den letzten beiden Löchern, bei denen sie dann zu einer schönen Schleife zusammenkommen.
  2. Gleichmäßig und in mehreren Etappen
    Mit mehreren Schnür-Runden kann man einen optimalen Sitz des Korsetts erzielen. Beim ersten Schnüren erst einmal wenig Kraft einsetzen und locker schnüren. Dann das Korsett in eine Form zurechtrücken, die den bestmöglichen Tragekomfort bietet. Anschließend kann das Korsett dann in einem zweiten Durchgang fester geschnürt werden, um einen optimalen Sitz zu erzielen.
  3. Die richtige Balance beim Schnüren: Man sollte beim Schnüren zwar nicht zu zimperlich sein und ruhig etwas fester schnüren, allerdings auch nicht mit zu viel Kraftaufwand an den oft sehr zarten Bändern reißen. Man will ja schließlich noch lange etwas von dem schönen Korsett haben. Ebenso sollte man immer gleichmäßig schnüren, so dass sich stets möglichst derselbe Abstand zwischen den beiden Korsagenhälften ergibt.

Und hast Du nun auch Lust bekommen, das It-Piece selber einmal auszuprobieren? Dann stöbere doch gerne einmal in unserer Dessous-Kollektion nach den neuesten Korsett Modellen und fühle Dich unglaublich sexy mit Deinen neuen Lieblingsteil! 

#HappyWomen